Platz-Belegungsordnung der Tennisfreunde Oppen

Freie Belegung:
Jedes Vereinsmitglied kann die Tennisplätze beliebig oft nutzen.
Bei Anwesenheit eines Spielers auf der Clubanlage kann dazu ein nicht belegter Platz durch Eintrag des Namens und Vornamens der Spielpartner für eine Stunde belegt werden.
Weitere Belegungen freier Plätze am gleichen Tag dürfen erst nach Ablauf
der eingetragenen Spielzeit vorgenommen werden.
 

Vorreservierung:
Jedes Vereinsmitglied kann bis zu einer Woche im Voraus jeweils einen der  bezeichneten Plätze durch Eintrag des Namens und Vornamens der Spielpartner für eine Stunde reservieren und persönlich nutzen. Reservierungen ohne konkrete Spielabsicht sollten dabei im Sinne einer optimalen Ausnutzung der Kapazität vermieden werden. Eine weitere Vorreservierung darf erst nach Ablauf der eingetragenen Spiel-zeit vorgenommen werden.
 

Doppel:
Für ein Doppel können zwei aufeinander folgende Stunden belegt werden.
Wird entgegen der Eintragung Einzel gespielt, gilt die Belegung nur für die erste Stunde. Die zweite Stunde gilt dann wieder als belegbar.

 

Trainingsbetrieb:
Die Vereinstrainer können für die Trainingsarbeit mit Vereinsmitgliedern und Mannschaften den Platz 3 durch Eintrag ihres Namens und dem des Trainingspartners bzw. dem der Mannschaft reservieren. Rein vorsorgliche“ Reservierungen sollten auch hierbei vermieden werden.
 

Mannschaftstraining:
Alle aktiven Mannschaften ( Damen,Herren ) dürfen nach Absprache mit dem Sportwart einmal pro Woche zwei Plätze für ihr freies Training zwei Stunden reservieren. Weitere Belegungen freier Plätze am gleichen Tag dürfen erst nach Ablauf der reservierten Zeit eingetragen werden.

 

Medenspiele:
Die Spiele der Medenrunden und Turnieren, haben Vorrang.
Bei Spielverlegungen müssen die Mannschaftsführer den Sportwart informieren und die Platzbelegung entsprechend korrigieren.

 

Zeitüberschreitung:
Wird ein reservierter oder als belegt gekennzeichneter Platz auch 10 Minuten nach Beginn der Spielstunde nicht genutzt, kann jedes spielinteressierte Vereinsmitglied durch Eintrag seines und des Namens seines Spielpartners die vorhandenen Einträge überschreiben. Die Spielberechtigung der Eingetragenen erlischt damit für diesen Platz und die belegte Zeit. Andere Plätze oder Zeiten können jedoch nach Verfügbarkeit neu belegt werden.

 

Unstimmigkeiten:
Bei Unstimmigkeiten entscheidet ein Mitglied des Vorstands im Sinne eines fairen Umgangs miteinander.

 

Gastspieler:
Vereinsmitglieder dürfen Gäste nach den oben genannten Regeln einladen.
Gäste, die miteinander spielen möchten, sind uns willkommen. Bitte belegen Sie dazu einen freien Platz mit dem Eintrag GAST“. Reservierungen sind nach Absprache mit einem Vorstandsmitglied möglich. Regelmäßige Gäste begrüßen wir gerne als neue Mitglieder in unserem Verein!

Der Vorstand, Oppen im Mai 2009